Home » Artikel geschrieben von Matthias Meyer

Hurra!…der Nikolaus war da!

Da wir natürlich nur brave Kinder haben kam der Nikolaus auch in die
Neue Grundschule in der Plantagenstraße
.

Die Kinder staunten nicht schlecht, als sie morgens ihre selbst gefilzten Taschen gefüllt fanden.

Neben einem kleinen Tannenzweig, einer Mandarine, Erdnüssen und einem Schokololli gab es einen Gutschein für das Theaterstück  „Weihnachtsgans Auguste“.

Nun werden wir also alle zusammen am kommenden Donnerstag ins Theater Lichterfelde gehen, um uns dieses schöne Weihnachtsstück anzuschauen.

Wir sind schon sehr gespannt!

Auch die Lehrerinnen gingen nicht leer aus: Sie bekamen ein Tütchen mit selbst gebackenen Keksen und gebrannten Mandeln. Danke an den lieben Nikolaus aus dem Kollegium!

Alexandra Ferrary, Klassenlehrerin Klasse 1a

1. Adventssingen im Treppenhaus

Auch wir stimmen uns gemeinsam auf die Weihnachtszeit ein.

Am 7. Dezember trafen sich alle Kinder, Lehrerinnen, Erzieherinnen zum gemeinsamen Adventssingen im weihnachtlich geschmückten Treppenhaus. Auch Frau Mete und Herr Celik waren mit dabei.

Wir musizierten Stücke aus unserem Repertoire moderner und traditioneller Weihnachtslieder und hatten sehr viel Spaß dabei!

Was für eine schöne Weihnachtsstimmung in unsere Schule!

…und mit der tollen Akustik im Flur, gelangten die Klänge der Kinder direkt in unsere Herzen.

S. Zimmermann und M. Heekeren

Arbeitsgemeinschaften gestartet!

Endlich war es soweit: Wir konnten mit unseren ersten Arbeitsgemeinschaften in der „Neuen Grundschule in der Plantagenstraße“ starten.

Die „kleinen Forscher“ zeigen sich nun jeden Montag immer sehr experimentierfreudig. Gemeinsam wurden schon die Körper vermessen, eigene Lavalampen hergestellt und Zuckerbilder kreiert.

Die Fußballkinder mussten sich erstmal körperliche schwer betätigen, bevor sie in den Genuss eines Balls kamen. Neben einem Abschlussspiel am Ende, erwartet die Kinder eine schweißtreibende Ausdauereinheit mit anschließender Technikübung.

Am Donnerstag folgen dann Musik- und Kunsttheater. Hier werden die Kinder gemeinsam mit unseren Lehrerinnen Frau Golme und Frau Heekeren unsere zukünftige Einschulungsaufführungen einüben.

N. Koesling (Hortleiter)

Weihnachtsstimmung im Schulhaus

…Weihnachtswichtel haben unser Schulhaus verzaubert…

Wir freuen uns sehr darüber!
…und wissen, dass unsere liebe Frau Heekeren
ihren Teil dazu beigetragen hat!


Ganz herzlichen Dank!!!

Es sieht bezaubernd aus!

Vorlesetag in der Drachenklasse

Am 16. November drehte sich in der Drachenklasse alles um das Thema „Lesen“!

Nachdem wir unsere mitgebrachten Bücher teilweise vorgestellt und angeschaut hatten, bekamen wir in der zweiten und dritten Stunde Gäste.

Herr Kommoß, der Opa von Ole, überraschte uns mit einem Märchen der Gebrüder Grimm. Es hieß „Der Fischer und seine Frau“. Wir entspannten und lauschten dem eindrucksvollen Lesevortrag.

Unglaublich! Die Frau des Fischers war nie zufrieden und wünschte sich immer mehr.

„Man sollte mit dem was man hat zufrieden sein!“, stellte die Klasse fest.

In der dritten Stunde besuchte uns Frau Spohn, die Oma von Gustav. Sie hatte ein großes goldenes Buch mit vielen Geschichten mitgebracht. Sie las uns die Geschichte vom Traumfresserchen von Michael Ende vor. Jeder von uns träumt mal schlecht oder hat Angst in der Nacht. Dagegen helfen Traumfänger, Taschenlampen, Nachtlichter, Kuscheltiere oder eben ein Traumfresserchen!

Vielen Dank für den gedanklichen Ausflug in die wunderschöne Literaturwelt sagen die Drachenklasse und das Team 1b

Wir filzen eine Tasche

Am 21. November haben die Tiger aus der Klasse 1a unter Anleitung einer Expertin, mit großer Freude und viel Durchhaltevermögen gezeigt, wie man tolle Taschen filzen kann.

Schritt für Schritt wurden aus Schafwolle tolle Kunstwerke.

Die Form ist bei jedem Kind dieselbe, die Ergebnisse aber genauso individuell wie jedes einzelne Kind in dieser Klasse.

Ein großer Dank geht dabei an Frau Wendlandt, die uns das Filzen näherbrachte und die tatkräftige Unterstützung einiger Eltern!

Sarah Zimmermann, Erzieherin der Tigerklasse

Wir lernen die Schleife!

Eigentlich dachten wir, wenn die Kinder in die Schule kommen, dann können sie auch selbstständig die Schuhe binden…

Jedenfalls war dies noch so üblich, als ich in die Grundschule kam und auch irgendwie selbstverständlich.

Heute ist es anders… und deshalb lernen die Kinder jetzt bei uns die Schleife.

Wieder ein kleines Stück mehr in die Selbstständigkeit.

S. Zimmermann (Erzieherin)

Igelprojekt der Klasse 1b

Wir haben unser erstes Projekt in Form einer Stationsarbeit über den Igel gemacht.

Hier konnten wir zwischen Wahl- und Pflichtaufgaben wählen.
Die verschiedenen Aufgaben konnte man in Einzel-, Partner- oder Gruppenarbeit lösen. Das hat uns viel Spaß gemacht!

 

Wir haben uns im Igelprojekt mit verschiedenen Fragen beschäftigt und viel Neues gelernt.

Wo lebt der Igel? Was frisst der Igel? Wer sind die Feinde des Igels?

In Musik haben wir das Lied „Wenn Igel sich küssen“ gesungen, in Kunst einen Igel aus Papierschnipsel gebastelt und zwischendurch Igelgeschichten vorgelesen bekommen.

Das Ergebnis unseres Projektes wird noch nicht verraten. Ihr dürft gespannt sein…..

Anja Golme (Klassenlehrerin)

Hort-Rückblick auf die Herbstferien

Auch wir in der Plantagenstraße haben unsere ersten offiziellen Herbstferien mit viel Spaß und Freude hinter uns gebracht.

Kürbisse aushöhlen und schnitzen, Eulen basteln, ein Tag wie im Restaurant und ein Besuch der Domäne Dahlem.

Hier ein paar Bilder…

 

Die Drachenkinder besuchen eine Igelstation

Bei strömenden Regen machte sich die Drachenklasse in der letzten Woche auf den Weg zur Igelstation nach Britz.

Hier pflegt Heidi kranke und kleine Igel.

Heidi zeigt uns ein Igelmädchen. Sie rollt sich zu einer Kugel zusammen.

Heidi erklärt uns genau, was Igel normalerweise fressen: zum Beispiel Schnecken, Spinnen, Käfer und Larven.

In der Igelstation gibt es auch Avocado und Katzenfutter.

Igel kommen blind und taub zur Welt. Sie sind nur so groß wie ein Kinderfinger.

Zum Abschluss darf jeder den kleinen Igel streicheln. Das tut gar nicht weh!

Seit 40 Jahren setzt sich Heidi für den Igelschutz ein. Das finden wir super und sagen Dankeschön für die vielen Informationen!!!

Anja Golme (Klassenlehrerin)