Home » Artikel geschrieben von Matthias Meyer

Elterncafé im Mai

Neue Schule – neuer Garten!

Die Räume sind eingerichtet, das Gebäude steht und der Schulhof strahlt schon seit einem Jahr. Um das erste Schuljahr abzurunden, haben wir uns gemeinsam mit der Fachschule „ProInklusio“ entschlossen, einen Schulgarten anzulegen.

Am 08.04.2019 war es dann so weit. Wir haben gegraben, Sand mit Schubkarren verlagert, Büsche umgesetzt, einen Weg angelegt, unseren Kompost verfeinert, Erde verteilt, einen Zaun gebaut, Samen gesetzt, ein Gewächshaus aufgestellt, Beeren gepflanzt, den Acker beackert, Gemüsesamen verteilt und in der Sonne geschwitzt.

Das Ergebnis kann sich allemal sehen lassen… ab jetzt heißt es pflegen, beobachten und hoffentlich auch bald ernten!!!

Ein herzliches Dankeschön allen Eltern, die uns durch tolle Sachspenden ganz großartig unterstützten! Ebenso gilt unser Dank den Kolleg*innen der Fachschule „ProInklusio“. Ohne sie wäre die Umsetzung dieses tollen Projektes nicht möglich gewesen!!!!

Tag 1

Wir haben mit Schaufeln und Harken die Erde vorbereitet. Die „Wildnis“ musste unseren ersten Ideen weichen!

Tag 2

Der Zaun und die neue Erde haben sich in unserem neuen Garten angesiedelt.

Tag 3

Das Gewächshaus und die ersten Beete sind entstanden.

Tag 4

Pflanzen pflanzen…

… und bald wird geerntet 😊

Nils Koesling (Leiter des Ganztags)

Tigerklasse zum Osterbesuch…

…in der Bibliothek

Zwei Tage vor den Osterferien war die Tigerklasse noch einmal zu Besuch in der Stadt Bibliothek.

Nachdem wir unsere ausgeliehenen Bücher zurückgebracht hatten, wurden wir von Frau Meseck-Lude so richtig auf den Frühling und auf Ostern eingestimmt.

Zuerst erwartete uns ein bunter Korb mit Frühblühern. Frau Ferrary war sehr stolz, dass die Kinder alle in der Schule erarbeiteten Frühblüher benennen konnten. 🙂

Anschließend las Frau Meseck-Lude die Geschichte ‚Gut versteckt, kleiner Hase’ von einem kleinen Osterhasen, der zum ersten Mal Eier versteckte, vor.

Nach einer Zeit, in der die Schüler selber in Büchern lesen durften, gab es noch einen Eierlauf, bei dem jedes Kind zur Belohnung ein Osterei erhielt.

Zum Schluss durfte jedes Kind ein Papierei suchen, das es in der Schule noch anmalen kann.

Was für ein toller Bibliotheksbesuch! Als Dank sangen wir Frau Meseck-Lude ein Frühlingslied vor. Wir freuen uns schon auf unseren nächsten Besuch Anfang Juni.  

Nun kann Ostern wirklich kommen! 

Geschrieben von Alexandra Ferrary, Klassenlehrerin Tigerklasse

Osterferienplanung 2019

Unser Ferienprogramm für die Osterferien ist da!
In diesem Jahr widmen wir uns zwei ganz besonderen Projekten.

Gemeinsam mit der Künstlerin Bianca Monroy widmet sich eine kreative Arbeitsgruppe der Wandgestaltung unseres Kreativraums. Eine andere Gruppe hat die Möglichkeit einen Restaurantbesuch der ganz besonderen Art zu erleben. Des Weiteren wollen wir uns ein wenig unseres Schulhofes annehmen und ihn gemeinsam mit den Kindern mit Frühlingsblumen ausstatten. Natürlich soll neben allen Aktionen das beliebte Freispiel auch nicht zu kurz kommen 😊.

Projektbeschreibung: „Kleine Köche, große Teller“

Wir möchten gemeinsam mit den Kindern die Küche des Sombrero Restaurants besuchen, um einmal hinter die Kulissen eines Gastronomiebetriebes zu schauen. Neben einer kleinen Küchenführung müssen die Kinder sich auch selbst als Chefköche und Gäste miteinbringen. Wir machen Pizza, Salate und Cocktails und werden uns von kleinen Kellnern und Kellnerinnen verwöhnen lassen.

Am Montag, 15.04. starten wir mit einer Planung und der Einkaufstour und besprechen was wir alles kochen möchten.

Am Dienstag, 16.04. werden wir gemeinsam im „Sombrero“ aktiv werden und dort unsere ersten gemeinsamen Küchenerfahrungen machen.

Einmalige Kostenbeteiligung 3,50 Euro                    Max. Teilnehmer: 20

Projektbeschreibung:  „In jedem Kind steckt ein Künstler“

Wir hauchen dem Kreativraum frischen Wind ein.
Gemeinsam mit der Künstlerin Bianca Monroy werden wir die linke Wand im Kreativraum, künstlerisch zum Leben erwecken. In Kleingruppen, bekommen die Kinder die Möglichkeit 4Tage lang (Montag-Donnerstag) selbst einmal ein großer Künstler/In zu sein.
Dieses Projekt ist aber mehr als nur Farbe! Es geht um Partizipation, die Kinder werden im Vorfeld mit eigenen Ideen und Kunstwerken miteinbezogen. Was kommt am Ende dabei heraus? Das werden wir früh genug erfahren 😊

Einmalige Kostenbeteiligung 3,50 Euro                    Max. Teilnehmer: 20

„Dabba Dabba Du“

Im Rahmen des Kinder-Musikfestivals „Dabba Dabba Du“ durfte die Tigerklasse ein Konzert des Kinderliedermachers Florian Müller besuchen.

Uns erwartete ein buntes Programm an Mitmachliedern.
Zwischendurch machten alle eine Polonaise durch die gesamte Kinderbibliothek. Weitere Höhepunkte waren der Fußballsong, bei dem unser Geburtstagskind Julica als Schiedsrichter in die Trillerpfeife pusten durfte sowie ein gemeinsames Geburtstagsständchen für die Geburtstagskinder Julica und Frau Heekeren.

Wir lernten übrigens auch, warum Hasen nicht Fahrrad fahren können: Weil sie keinen Daumen zum Klingeln haben!

Ein toller Tag! – Wir werden das ein oder andere Lied sicherlich noch in der Schule hören…

Vielen Dank an das Bibliotheksteam, das das schöne Konzert kostenlos ausrichtete!

Alexandra Ferrarÿ (Klassenlehrerin 1a)

Der Frühling ist da!

Wir wollen die letzte Woche vor den Osterferien (8. bis 12. April) nutzen, um uns als Schulgemeinschaft auf die Blütezeit einzustimmen.
Im Unterricht werden wir uns aus diesem Grund mit den Themen „Pflanzen“, „Garten“ und „Die schönste Jahreszeit“ beschäftigen.

An den Nachmittagen werden wir gemeinsam mit der Fachschule „ProInklusio“ einen kleinen Teil unseres noch unerschlossenen Schulhofes zu einem (Schul-)Garten umgestalten. Wir legen Beete an, nutzen unseren Komposthaufen und befreien uns ein wenig von der Wildnis.

Dieses Projekt wird uns die ganze Woche begleiten und endet am Freitag mit einem Frühjahrsputz. Jedes Kind wird die Möglichkeit haben sich an den verschiedenen Arbeitsschritten zu beteiligen.

Sie möchten uns unterstützen? Toll!!!
Sie können sich jederzeit einbringen!
Besonders interessiert sind wir an Materialien rund um die Themen „Garten“ und „Pflanzen“.

Folgende Dinge werden benötigt:

Kinderspaten, Kinderharken, Schubkarre, Gemüsesamen, Blumensamen, Blumenerde, Obststräucher (Johannisbeeren, Stachelbeeren, etc.), Putzmaterialien (Lappen, Schwämme, Eimer, etc.)

Alle Materialien werden nach Abschluss selbstverständlich hier vor Ort verwahrt und werden zur Pflege und Erweiterung unseres noch kleinen Schulgartens verwendet.

Wir danken Ihnen schon jetzt für Ihre Kooperation und hoffen, dass wir gemeinsam mit Ihnen im Sommer die ersten Früchte ernten können 😊

Frühlingshafte Grüße

   Nils Koesling
 
Leitung Ganztag
für das Team der „Neuen Grundschule in der Plantagenstraße“

Turnhallen-Theater

„Der Fuchs und der Schlüssel“ –
Kinder spielen für Kinder

Heute hatten wir vier zweite Klassen aus der „Grundschule am Stadtpark Steglitz“ bei uns zu Gast.

Die Kinder dieser Klassen hatten zum Schuljahresbeginn die Einschulungsfeier für uns gestaltet und nun wollten wir uns mit dem Mini-Musical „Der Fuchs und der Schlüssel“ nochmals bei ihnen bedanken.

Das Proben und auch die Arbeit an unserem Bühnenbild haben sich gelohnt:
Die Aufführung der Kunst- und der Musiktheater-AG war ein voller Erfolg.


Unsere Gäste, die Stadtparker*innen, waren ein ganz tolles Publikum und sie belohnten uns mit tosendem Beifall.

Was für ein tolles Gefühl!

Maike Heekeren und Anja Golme

1. Elterncafé in unserer neuen Grundschule

Eine neue Schule bietet viele neue Möglichkeiten. Viele Dinge machen wir zum ersten Mal. Im März haben wir zum ersten Mal unsere Eltern zum gemütlichen Zusammensitzen eingeladen.

Neben Kaffee und Gebäck, wollten wir uns schulspezifischen Themen widmen. Wir sprachen über Visionen, über Aktuelles, über das nächste Schuljahr und über unsere „Meilensteine“ des ersten Jahres. In regelmäßigen Abständen wollen wir uns jetzt zusammensetzen und genau da anknüpfen, wo wir aufgehört haben. In erster Linie wollen wir für alle Eltern eine Möglichkeit schaffen, sich hier kennenzulernen, auszutauschen oder einfach nett beisammenzusitzen.

Was sind aber überhaupt Gründe für die Etablierung eines Elterncafés?

  • Kontakte zu anderen Eltern knüpfen
  • Fragen zum Ganztag (Hausaufgaben, AGs, Mittagessen, etc.)
  • Einbringen von Ideen zum Schulaufbau
  • Reflexion des Schuljahres
  • Etablierung eines regelmäßigen Elterncafés (Ablauf, Termine, Inhalte)
  • Erarbeitung von einem Elternleitfaden zu schulspezifischen Begriffen (Lernzeit, Verstärkerpläne, Leuchtfeuer, etc.)
  • Elternbeteiligungsmöglichkeiten im Schulalltag (Ausflugsbegleitung, AGs, Hospitationen, etc.)

Nächster Termin:  9. Mai 2019, 15.00 bis 17.00 Uhr

Nils Koesling (Hortleiter)

Fasching: „Ich als…“

Helau oder Alaaf in der Plantagenstraße!

In der letzten Woche haben wir mit großem Eifer gebastelt und eine schöne Dekoration für unser Faschingsfest gestaltet.

Am Faschingsdienstag war es dann endlich soweit!

Piraten, Hexen, Indianer, Zauberer, Sportler, Star-Wars-Figuren, Superhelden, Pippi Langstrumpf, Tiere und viele andere Gestalten betraten pünktlich um 8:15 Uhr das Schulhaus.

Das Fest konnte beginnen! Nach einer großartigen Kostümshow konnten sich alle am leckeren Büffet erfreuen. Die Eltern haben viele leckere Köstlichkeiten für uns zubereitet.

In der Pause gab es eine ganz besondere Überraschung…
Es regnete Bonbons aus dem Schulleiterzimmer 😊.

Mit einer Polonaise durch das ganze Haus, ging es dann in der Turnhalle weiter. Dort tanzten wir bekannte Tänze aus dem Musikunterricht und sangen gemeinsam lustige Faschingslieder.

 

Eine abschließende Polonaise führte uns zu unseren netten Nachbarn, den Feuerwehrmännern. Wir überraschten sie mit einer kleinen Auswahl von unserem Büffet. Sie haben sich sehr darüber gefreut.

Nachmittags ging es noch lustig weiter. Es gab aufregende Spiele und eine coole Kinderdisco.

Wir hatten sehr viel Spaß und freuen uns schon jetzt auf das nächste Faschingsfest!

M. Heekeren, C. Scholz