Home » Artikel geschrieben von Katja Straßburg (Page 4)

Die Monster sind los!

Im Drachen-Kunstunterricht haben die Drachen das Schicksal entscheiden lassen. Gar nicht so alltäglich mal ebenso ein Monster zu erwürfeln. Da trifft ja Mathematik auf Kunst! Es sind dabei sogar einige verwandte Monster entstanden. Und doch wurde jedes Einzelne mit einem einzigartigen Namen der Monster-Schöpferin oder des Monster-Schöpfers ausgestattet. Der Hintergrund wurde in „Nass-in-nass-Technik“ gestaltet. Dabei wurde auf eine bereits nasse Oberfläche feuchte Wasserfarbe aufgetragen. Hier kommen die Drachen-Werke!

(Die Drachen-3b)

Forschen trotz Corona

Auch in Zeiten der Pandemie soll für den Nachwuchs in der Forschung gesorgt werden. Die Drachen-Klasse leistet gerade einen sehr wertvollen Beitrag für die zukünftige Bekämpfung der biologischen Gefahren allerart!

Selbstverständlich forschen die Drachen unter Einhaltung aller geltenden Hygienemaßnahmen. Jede Drachen-Forscherin und jeder Drachen-Forscher bekommt das eigene „Labor“-Material aus den mit Einmal-Handschuhen gehüllten Händen der Oberdrachen-Sachunterricht-Lehrerin.

Im Sachunterricht der 3b hatten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit bekommen für einen Pipettier-Führerschein zu üben. Wie geht experimentieren? Wie schreiben ich ein Versuchs-Protokoll? Wie funktioniert eigentlich eine Pipette? Ist Wasser ein Verwandlungskünstler? Die jungen Drachen-Forscher haben auf alles eine Antwort! Die kleinen und die großen Forschenden haben so viel Spaß am Experimentieren, dass Corona und andere Übeltäter gar keine Chancen in der Zukunft haben werden.

Das Drachen-Forscher Team

Frühling und Ostern in den 1. Klassen

 

Die 1. Klassen haben sich in der Woche vor den Osterferien mit den Themen „Frühling“ und „Ostern“ beschäftigt. Dabei sind auch diese farbenfrohen Osterkarten entstanden. Wir haben Frühlingslieder gehört und Frühlingsblumen betrachtet.

 

Nun wünschen wir allen Familien schöne und erholsame Ostertage!
Herzliche Grüße vom 1. Klasse-Team

Känguru-Wettbewerb 2021

 

Seit 27 Jahren gibt es den Känguru-Wettbewerb – und längst nicht mehr nur in Europa. Immer am 3. Donnerstag im März findet weltweit in über 60 Ländern der Känguru-Wettbewerb statt. Mehr als 6 Millionen Schülerinnen und Schüler der 3. bis 10. Klassen knobeln und tüfteln 75 Minuten lang in ihren Schulen an den liebevoll gestalteten Multiple-Choice-Aufgaben.

Ziel des Känguru-Wettbewerbs ist es, Kindern und Jugendlichen Lust auf Mathematik zu machen. Die Aufgaben und Problemstellungen, vielfach in der Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler angesiedelt, sind heiter und herausfordernd und vermitteln ganz nebenbei einen Eindruck von der Vielfalt und dem praktischen Nutzen der Mathematik. Die Teilnehmer – Kinder und Jugendliche aller Schularten – sind mit Eifer und Freude bei der Sache, und das oft jedes Jahr wieder. Der Spaß an der Mathematik steht im Mittelpunkt und zum Schluss gibt es nur Gewinner. In jedem Jahr bekommen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Känguru-Wettbewerbs neben einer Urkunde mit der erreichten Punktzahl und einer Broschüre mit den Aufgaben, Lösungen und weiteren Knobeleien auch ein kleines Knobelspiel als sogenannten „Preis für alle”.

Der Wettbewerb wird in diesem Jahr zeitlich flexibel ausgetragen. Also vom offiziellen Wettbewerbstag am 18. März 2021 bis zum 26. März 2021. Dieses Jahr nimmt die Jahrgangsstufe 3 (🐯➕🐲),aufgeteilt nach Lerngruppen teil. Die Teilnahme fand unter der Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften statt.

Die Schule übernimmt die Online-Eingabe der Antwortbögen, die Auswertung wird vom Mathematikwettbewerb Känguru e.V. an der Humboldt-Universität in Berlin durchgeführt. Über 800.000 Lösungsbögen müssen eingelesen werden, Urkunden, Preise und Lösungshefte verpackt und an über 8.000 Schulen verschickt werden – eine Mammutaufgabe, die viele Wochen Arbeit bedeutet. Der Versand an die Schulen ist ab Ende April bis in den Juni geplant.

Wer mehr über den Wettbewerb erfahren oder sogar üben möchte, kann die Känguru-Website besuchen. Dort ist beschrieben, wie die Aufgaben gewichtet und die Punkte vergeben werden. Dort gibt es auch einen Link zu einer Übungs-App. Achtung! Diese App kostet Geld und darf nur mit dem Einverständnis der Eltern angeklickt werden!

(L.Seeliger)

Diamond Painting

 
 
 
Spaß, Kreativität und gleichzeitig Kompetenzen schulen und fördern bei Kindern?  Klar das geht! 
Hier gleich ein Angebot dazu. 
Der Alltag ist gerade alles andere als leicht und entspannt für uns, also benötigen wir auch Phasen zum runterkommen, kreativ werden und einfach mal abschalten. 
Diamond painting macht das möglich. 
Das Prinzip ist aufgebaut wie „Malen nach Zahlen“ nur, dass nicht gemalt wird, sondern viele kleine verschiedensfarbige Steinchen aufgesetzt werden.  Am Ende kommt ein unglaublich tolles Bild heraus oder wie in unserem Fall ein Sticker, den die Kinder nun als Erinnerung irgendwo hinkleben können. Und ganz nebenbei wird die Konzentration und Feinmotorik geschult, sowie die Frustrationstoleranz gesteigert. Zudem ist es ein tolles Angebot, um mal richtig abzuschalten und Kraft zu tanken. 
Probiert es Zuhause doch selbst einmal aus! 
Sarah Zimmermann (Erzieherin 3a)
 
 

Feiertag und Wechsel der Woche

 
Liebe Eltern,
nächste Woche starten wir wieder mit „Woche 1“ (wie die Woche 22.2.21) nach dem Wechselmodell. Da am Montag, dem 8.März 2021, ein Feiertag ist, findet kein Unterricht und auch keine Notbetreuung statt.
Vorbehaltlich neuer Informationen durch die Senatsverwaltung gilt das Wechselmodell.
Mit herzlichen Grüßen
Katja Straßburg
 
 
 

Start am 22.Februar

 
Liebe Eltern,
wie schon durch den GEV-Vorsitzenden informiert, starten wir am Montag, den 22. Februar mit dem Wechselmodell von Präsenzuntericht und schulisch angeleitetem Lernen. Ihr Kind hat in der einen Woche an 2 Tagen (Di und Do) Präsenzunterricht, und in der anderen Woche hat es 3 Tage (Mo, Mi und Fr) Präsenzunterricht in der Schule. An den anderen Tage lernt es zu Hause oder in der Notbetreuung, die weiterhin angeboten wird. Der Präsenzunterricht findet von der 1. -5. Stunde statt.
Fragen und Antworten zur Organisation des Wechselmodells finden Sie in der (PDF). Auf der Seite der Senatsverwaltungen finden Sie weitere Informationen (LINK). Darüber hinaus erhalten Sie zeitnah durch die Klassenlehrerinnen die Gruppenteilung und alle weitere Informationen.
Ich hoffe, dass wir die dringlichsten Fragen damit beantworten können. Mögen die kommenden Wochen ein Stück schulische Normalität für Ihre Kinder zurückbringen.
Wir freuen uns Ihre Kinder nächste Woche in der Schule wiederzusehen.
Mit freundlichen Grüßen
Katja Straßburg
– Schulleiterin –

Vorsichtige Lockerung ab dem 22.Februar

Elternmail vom 12.02.2021
 
Liebe Eltern,
heute Nachmittag erreichte uns nun das offizielle Schreiben der Senatsverwaltung. Hier kurz die wichtigsten Informationen:
Die Präsenzpflicht in den Berliner Schulen bleibt weiterhin ausgesetzt.
Ab dem 22. Februar findet für die Jahrgangsstufen 1 bis 3 Wechselunterricht statt.
Notbetreuung wird (weiter) angeboten.
Alle weiteren Informationen, insbesonders die konkrete Organisation an unserer Schule, erhalten Sie im Laufe der nächsten Woche.
finden Sie den aktuellen Brief der Senatsverwaltung.
Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern ein schönes winterliches Wochenende,
Katja Straßburg
– Schulleiterin –

Kapla-Bauwelten in der 3b

 

Beantragung von Kinderkrankengeld

 

Eltern, die während der Corona-Pandemie im Jahr 2021 bei ihrer Krankenkasse Kinderkrankengeld beantragen wegen der Nicht-Inanspruchnahme von Kita, Kindertagespflege, Schule benötigen ggf. eine Bescheinigung der Einrichtung.

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) bietet dafür eine Musterbescheinigung. (PDF)

Fragen und Antworten zu Kinderkranktagen und zum Kinderkrankengeld finden Sie unter www.bmfsfj.de (LINK)