Home » Kategorie "2b"

Was machen die Füchse?

Die Füchse haben mittlerweile eine Menge erlebt……

Im April waren sie in der Domäne Dahlem. Dort haben gab es eine Führung über Bienen. Bei einem Rundgang über das schöne Gelände haben wir nicht nur Bienen gesehen, ein Picknick auf der Wiese gemacht, sondern haben auch ein Kälbchen mit seiner Mutter beobachtet.

Das Highlight des schönen Ausflugs war das eigene Herstellen von Kerzen mit Bienenwachs.

 

Im Mai waren die Füchse endlich wieder in der Stadtbibliothek. Hier erwartete uns Frau Claus, die eine Expertin von Wildtieren in der Stadt ist.

Sie hatte eine Überraschung für die Füchse dabei! Das „Wildtier“ wurde unter die Lupe genommen.

 

 

 

 

 

Das Projekt „Ewiges Terrarium“ wählten die Füchse aus eigenem Interesse.

Nachdem ein Mitschüler ein solches von Zuhause mitbrachte, stand schnell fest: Jeder möchte ein eigenes Glas befüllen und mit Pflanzen gestalten!

 

 

 

 

Frau Golme (2b, Füchse)

Impressionen der Patenschaft von Füchsen und Erdmännchen

 

Wir freuen uns immer, wenn die Füchse und Erdmännchen etwas gemeinsam unternehmen können.

Zusammen Spaß haben, gemeinsam spielen, lachen und sich besser kennenlernen.

Bei einem gemeinsamen Ausflug auf den nahegelegenen Spielplatz ist endlich dafür Zeit.

 

Das Laternensingen ist ein schöner Anlass für eine gemeinsame Bastelaktion. Hier werden Gläser mit buntem Papier beklebt, Laternenlieder gehört und Sankt Martin Bilder farbig gestaltet. Am späten Nachmittag stehen die Lichter als Dekoration im Schulgarten.

Anja Golme, 2b

Vorlesetag in den 2. Klassen

Judith Kerr war eine britische Illustratorin und Schriftstellerin deutscher Herkunft. In Deutschland wurde sie vor allem durch ihre Jugendbücher bekannt. Sie liebte Katzen und verfasste viele Geschichten über ihren geliebten Kater Mog.

Die Füchse und Eisbären lauschten einer Geschichte von Kater Mog und seinem Plüschhasen Bunny.

 

Ohne seinen rosa Plüschhasen Bunny macht Kater Mog keinen Schritt. Er spielt stundenlang mit ihm und nimmt ihn überall mit hin. Deshalb sieht Bunny mittlerweile ziemlich scheußlich aus und die Erwachsenen würden ihn am liebsten wegwerfen. Eines Nachts ist Mog verschwunden. Nicky und Debbie finden ihn jämmerlich maunzend bei Regen im Garten. Bunny ist so eingeklemmt, dass Mog ihn nicht befreien konnte. Aber er wollte seinen Freund auf keinen Fall allein lassen.

Alle Füchse und Eisbären waren sich einig: „Bunny darf niemals im Müll landen!“

Im Anschluss entstanden die schönen Schattenbilder!

 

 

 

 

 

 

Anja Golme, 2b

 

 

Das Buch „Das ist kein Papagei!“ von Rafik Schami wurde in einer anderen Gruppe für die Füchse und Eisbären vorgelesen. Es ist die Geschichte von einem Papagei, der nicht sprechen will. Nur die kleine Lina weiß warum – aber sie fragt ja keiner.

Die Erzählung fanden die Schüler:innen richtig witzig und auch die Zeichnungen von Wolf Erlbruch sorgten für viel Gelächter!
Zum Schluss haben alle Kinder mit Feuereifer Papageien gebastelt, die eigentlich gar keine waren.

 

 

 Sabine Mix

Der Herbst ist da …

Getupfte Herbstbäume – Werke der Füchse und Eisbären:

Impressionen aus der Fuchsklasse

Endlich können alle Füchse wieder zusammen lernen! Wir freuen uns so sehr über das Wiedersehen. Es wird viel erzählt, gemeinsam gelacht und gespielt.

Was macht das Hochbeet der Füchse?
Da staunen die Füchse aber! Die ersten Erdbeeren sind da! Leider sind sie noch nicht rot, aber der Sommer kommt und die Sonne scheint.
Lange wird es nicht dauern, dann können wir die süßen Früchte essen.

Herzlich Willkommen liebe Wildbienen!
Die Nisthilfen für die Wildbienen finden auf dem Hof ihren Platz. Wir sind gespannt, wann unsere ersten Gäste einziehen!

Frau Golme und die Fuchs-Klasse

Die Füchse und Eisbären in der Gartenarbeitsschule Steglitz

Im Rahmen unseres Bienenprojektes besuchten wir die Gartenarbeitsschule in Steglitz. Dort wurden wir sehr freundlich von Herrn Schlütter begrüßt, der uns auf dem Wildbienenpfad begleitete.

Er zeigte uns die verschiedenen Wildbienen mit ihren spezifischen Merkmalen, ihrem Aussehen und ihren unterschiedlichen Lebensräumen. Es gibt zum Beispiel die Kuckucksbienen: Sie bauen keine eigenen Nester, sondern haben sich darauf spezialisiert, fremde Nester für die Aufzucht ihrer eigenen Brut zu nutzen – wie der Kuckuck, daher der Name.

75 Prozent aller Wildbienenarten nisten im Boden, der Rest sucht sich Pflanzenhalme oder nutzt Fraßgänge von Käfern im Holz. Die Holzbiene bohrt sich eigene Löcher in Totholz, und einige Hummeln nutzen Baumhöhlen, um dort ihre kleinen Staaten zu gründen.

Wir durften eine Nisthilfe aus Bambus selber bauen. Wir haben gemessen, gesägt, gepfeilt und die Röhren mit Draht zusammen gebunden.

Am Schluss konnten wir in einem Bienenquiz unser Wissen zeigen.

Nun sind wir Bienenexperten!

Füchse und Eisbären entdecken den Frühling!

In der vergangenen Woche haben die Eisbären und Füchse auf ihren Spaziergängen den Frühhling entdeckt.

Seht selbst…..wir haben euch den Frühling mitgebracht.

Ihr dürft auch staunen, denn die 1. Klässler können schon schreiben.

Frühling und Ostern in den 1. Klassen

 

Die 1. Klassen haben sich in der Woche vor den Osterferien mit den Themen „Frühling“ und „Ostern“ beschäftigt. Dabei sind auch diese farbenfrohen Osterkarten entstanden. Wir haben Frühlingslieder gehört und Frühlingsblumen betrachtet.

 

Nun wünschen wir allen Familien schöne und erholsame Ostertage!
Herzliche Grüße vom 1. Klasse-Team

Herbstprojekt der Klasse 1a und 1b

 

In den beiden Tagen vor den Herbstferien haben die Füchse und Eisbären an ihrem bunten Herbstprojekt gearbeitet. Es wurden Blätter gemalt, Kürbisse gebastelt, Herbstwörter geschrieben, verschiedene Apfelsorten im Vergleich gekostet, Herbstpuzzle geklebt, Kastanien gezählt und Fühlsäckchen betastet. Es war beeindruckend zu beobachten, wie selbstständig viele Kinder bereits nach wenigen Schulwochen mit ihrem Laufzettel von Station zu Station gingen, dort ihre Aufgabe bearbeiteten und dies auf dem Laufzettel vermerkten.
Wir wünschen allen Eisbären und Füchsen sowie ihren Familien schöne und erholsame Ferien!

Herzliche Grüße vom 1.-Klasse-Team

 

 

 

Die Füchse schreiben Buchstaben!

Die Füchse sind jetzt schon seit zwei Monaten in der Schule. Sie lernen fleißig Buchstaben und Ziffern zu schreiben.

 

 

Heute haben Herr von Stuckrad und Frau Golme die kleinen Füchse mit einer etwas anderen Schreibstunde überrascht. Seht selbst …

 

Herr von Stuckrad hatte Rasierschaum mitgebracht und jedes Kind durfte diesen auf dem Tisch verteilen. Das war ein Spaß!