Home » Kategorie "1a – Fr. Ferrary"

Tigerklasse zum Osterbesuch…

…in der Bibliothek

Zwei Tage vor den Osterferien war die Tigerklasse noch einmal zu Besuch in der Stadt Bibliothek.

Nachdem wir unsere ausgeliehenen Bücher zurückgebracht hatten, wurden wir von Frau Meseck-Lude so richtig auf den Frühling und auf Ostern eingestimmt.

Zuerst erwartete uns ein bunter Korb mit Frühblühern. Frau Ferrary war sehr stolz, dass die Kinder alle in der Schule erarbeiteten Frühblüher benennen konnten. 🙂

Anschließend las Frau Meseck-Lude die Geschichte ‚Gut versteckt, kleiner Hase’ von einem kleinen Osterhasen, der zum ersten Mal Eier versteckte, vor.

Nach einer Zeit, in der die Schüler selber in Büchern lesen durften, gab es noch einen Eierlauf, bei dem jedes Kind zur Belohnung ein Osterei erhielt.

Zum Schluss durfte jedes Kind ein Papierei suchen, das es in der Schule noch anmalen kann.

Was für ein toller Bibliotheksbesuch! Als Dank sangen wir Frau Meseck-Lude ein Frühlingslied vor. Wir freuen uns schon auf unseren nächsten Besuch Anfang Juni.  

Nun kann Ostern wirklich kommen! 

Geschrieben von Alexandra Ferrary, Klassenlehrerin Tigerklasse

„Dabba Dabba Du“

Im Rahmen des Kinder-Musikfestivals „Dabba Dabba Du“ durfte die Tigerklasse ein Konzert des Kinderliedermachers Florian Müller besuchen.

Uns erwartete ein buntes Programm an Mitmachliedern.
Zwischendurch machten alle eine Polonaise durch die gesamte Kinderbibliothek. Weitere Höhepunkte waren der Fußballsong, bei dem unser Geburtstagskind Julica als Schiedsrichter in die Trillerpfeife pusten durfte sowie ein gemeinsames Geburtstagsständchen für die Geburtstagskinder Julica und Frau Heekeren.

Wir lernten übrigens auch, warum Hasen nicht Fahrrad fahren können: Weil sie keinen Daumen zum Klingeln haben!

Ein toller Tag! – Wir werden das ein oder andere Lied sicherlich noch in der Schule hören…

Vielen Dank an das Bibliotheksteam, das das schöne Konzert kostenlos ausrichtete!

Alexandra Ferrarÿ (Klassenlehrerin 1a)

Hurra!…der Nikolaus war da!

Da wir natürlich nur brave Kinder haben kam der Nikolaus auch in die
Neue Grundschule in der Plantagenstraße
.

Die Kinder staunten nicht schlecht, als sie morgens ihre selbst gefilzten Taschen gefüllt fanden.

Neben einem kleinen Tannenzweig, einer Mandarine, Erdnüssen und einem Schokololli gab es einen Gutschein für das Theaterstück  „Weihnachtsgans Auguste“.

Nun werden wir also alle zusammen am kommenden Donnerstag ins Theater Lichterfelde gehen, um uns dieses schöne Weihnachtsstück anzuschauen.

Wir sind schon sehr gespannt!

Auch die Lehrerinnen gingen nicht leer aus: Sie bekamen ein Tütchen mit selbst gebackenen Keksen und gebrannten Mandeln. Danke an den lieben Nikolaus aus dem Kollegium!

Alexandra Ferrary, Klassenlehrerin Klasse 1a

Wir filzen eine Tasche

Am 21. November haben die Tiger aus der Klasse 1a unter Anleitung einer Expertin, mit großer Freude und viel Durchhaltevermögen gezeigt, wie man tolle Taschen filzen kann.

Schritt für Schritt wurden aus Schafwolle tolle Kunstwerke.

Die Form ist bei jedem Kind dieselbe, die Ergebnisse aber genauso individuell wie jedes einzelne Kind in dieser Klasse.

Ein großer Dank geht dabei an Frau Wendlandt, die uns das Filzen näherbrachte und die tatkräftige Unterstützung einiger Eltern!

Sarah Zimmermann, Erzieherin der Tigerklasse

Große Freude…

…über die Herbst-Ferienüberraschung:

Der Schulhof ist fertig gestellt und die gesperrten Geräte sind freigegeben.

Alles wurde begeistert ausprobiert. Das neue Chillnetz wurde gleich für ein Herbstfrühstück genutzt.

Auch im Klassenzimmer veränderte sich Einiges:

Es wurden neue Schränke geliefert und Herr Kösling richtete die neuen Smartboard-Rechner ein, so dass wir sie ab jetzt mit der richtigen Software benutzen können. Ein dickes Dankeschön an ihn!

Etws spät…aber unbedingt sehens- und lesenswert: Ein ganz toller Bericht über unseren 1. Tag der offenen Tür! Geschrieben von unserem  Eliah!

Alexandra Ferrary (Klassenlehrerin)

Die Tiger zu Besuch bei den Igeln

Zum Höhepunkt des Unterrichtsthemas „Herbst“
stand heute ein ganz besonderer Termin auf dem Stundenplan:

Ein Besuch der Igelstation
von Heidi Grützmann in Britz.

Bei Heidi wohnen zur Zeit 14 Igel. Im letzten Jahr waren es ihren Worten nach bis zur 45. Sie erklärte uns alles Wichtige über das Stacheltier.

Zum Schluss durfte jedes Kind sogar einen Igel streichen.

Als Dankeschön gab es für die Igel von jedem Kind eine Dose Katzenfutter und für Heidi eine Schokolade von den Lehrerinnen.

Was für ein erlebnisreicher und spannender Schultag!

Alexandra Ferrary (Klassenlehrerin 1a)

…und noch ein Rätsel:

Tiger in der Bibliothek

Am 18. Oktober stand für die Tiger der erste größere Ausflug in die Bibliothek im Schloss an.

Ausgestattet mit unseren neuen Warnwesten traten wir den Weg an.

In der Bibliothek angekommen, erwartete uns eine sehr nette Bibliothekarin.

Als erstes setzten wir uns auf die grüne Insel und spielten mit dem großen Buchstabenball ein Spiel.

Anschließend zeigte und erklärte sie uns die ganze Kinderbibliothek. Dann dürften wir selber stöbern und lesen. Das machte uns viel Spaß.


Zum Schluss las uns die Bibliothekarin noch eine spannende Geschichte von einem Fuchs in einer Bibliothek vor. Frau Ferrary bekam Anträge für unsere Eltern mit, damit wir uns beim nächsten Mal auch Bücher ausleihen können. Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch!


Anschließend warteten noch zwei Überraschungen auf uns: Zuerst bekamen wir in der Thalia-Buchhandlung ein nagelneues Buch für die Klasse und pro Kind einen Radiergummi, Stempel oder Lutscher geschenkt. Danach überraschte uns Frau Heekeren mit Brötchen und Getränken auf dem Spielplatz hinter der Schwarzschen Villa. Nachdem wir noch eine Weile auf dem Spielplatz getobt hatten, liefen wir zurück zur Schule.


Was für ein toller Ausflug!
Noch vor Weihnachten wollen wir unseren nächsten Bibliotheksbesuch durchführen.

A. Ferrary (Tiger-Klassenlehrerin)

Hurra, die Smartboards sind da!!!

Die Kinder der Tigerklasse staunten nicht schlecht über den „großen Fernseher“ als sie kurz vor den Herbstferien morgens den Klassenraum betraten.

Der Tafeldienst war enttäuscht, dass er das Datum nicht anschreiben konnte. Doch da hatte er sich geirrt: Also wurde zum ersten Mal das Datum am Rechner geschrieben.

Später durfte jeder im Rahmen des Buchstabenlehrgangs Buchstaben am Smartboard nachspuren und schreiben.

Die Kinder sind begeistert von der neuen Technik…auch wenn sie mit dem „großen Fernseher“ noch keinen Film geschaut haben.  😉

A. Ferrary (Klassenleitung)