Home » Kategorie "2a – Fr. Scholz"

Frühlingsgedicht von Janosch

Ein klassenübergreifendes Mini-Gedicht-Projekt der Zebras und der Pinguine

Im Rahmen unseres Frühlingsthemas haben wir, die Zebras und die Pinguine, „Wand an Wand“ das kleine, aber sehr feine Frühlingsgedicht von Janosch kennengelernt.
Dabei haben wir auch erfahren, dass Janosch, der Erfinder der Tigerente, in diesem Jahr 90 Jahre alt wurde!

Das Gedicht beschreibt, wie schön es ist, dass auf einmal der Frühling da ist und dass er immer wieder kommt.
Für uns und für alle Menschen und Tiere, egal, was auch passiert.
Das ist ein sehr schönes Gefühl, finden wir.

Was haben wir mit dem Gedicht gemacht?
Wir haben das Gedicht lesen geübt.
Wir haben das Gedicht mit verschiedenen Stimmen gesprochen.
Wir haben das Gedicht beim Lernen zuhause auswendig gelernt.
Wir haben geübt, das Gedicht mit Betonung vorzutragen.
Wir haben das Gedicht mit unserer schönen Schrift abgeschrieben.
Wir haben einen Schmuckrahmen gemalt.
Wenn man an der Tür der Nachbarklasse vorbeiläuft, kann man einen Blick auf die Gedichtausstellung der anderen erhaschen.

Von den Pinguinen und den Zebras mit Frau Scholz und Frau Heekeren

Lichterfest in der Plantage

„Moment, Kati, ich habe da noch eine Idee!“ Denn aus einem Gedanken wird eine Idee und aus einer Idee ein tolles, spontanes Projekt. Am Freitag (06.11.) beschlossen Frau Heekeren und ich, dass wir mit den Kindern aus Jahrgangsstufe zwei ein kleines Laternenfest veranstalten könnten. Frau Heekeren hat die Eltern noch darüber informiert und um Einmachglas-Spenden gebeten. 

Am darauffolgenden Montag ging es dann auch direkt los: Es wurden Ballons aufgepustet, Leim zusammen gemischt und Gläser gesammelt. Die Zebras haben im Kunstunterricht kleine Apfellaternen aus Ballons gebastelt und am Nachmittag wurden die Einmachgläser mit Transparentpapier von den Zebras und den Pinguinen beklebt. 

Der Musikunterricht fand bei dem schönen Wetter im Schulgarten statt, wo die Kinder die Lieder einmal üben konnten. Wir waren schon ganz aufgeregt und am Mittwoch war es dann endlich so weit: die letzten Windlichter wurden beklebt, die kleinen LED Lichter aufgeschraubt, aktiviert und in die Gläser und Laternen gelegt, die Jacken angezogen und schon ging es in den Schulgarten. 

Im großen Kreis standen wir nun alle zusammen und haben mit genügend Abstand wunderschöne Lieder über Laternen, die Sterne und den St. Martin gesungen. Die Laternen und Windlichter sahen toll aus in dem spätherbstlichen Novembernachmittag. Danach sind alle glücklich und vielleicht ein bisschen heiser nach Hause gegangen 🙂

Vielen Dank an die Eltern, die uns so kurzfristig mit Einmachgläsern versorgt haben!

Frau Heekeren und Kati 

 

Das Apfelprojekt der Zebras und Pinguine – oder essen Pinguine und Zebras eigentlich Äpfel???

Letzte Woche war es endlich soweit… !!!

Die Zebras und die Pinguine wurden zu kleinen Apfelexperten und untersuchten mit allen Sinnen verschiedene Apfelsorten. Es wurde beobachtet, geschnitten, gezeichnet, dokumentiert, geforscht und gezeichnet. Ein kleines erstes Apfelbüchlein ist entstanden.

Was sollte nun mit 49 zerschnittenen Äpfeln der beiden Klassen geschehen? Einfach essen erschien uns allen zu alltäglich. Plötzlich zauberten Frau Heekeren und Frau Scholz zwei Kochplatten, zwei große Kochtöpfe, große Kochlöffel, Zitronen, Zucker und kleine Schälchen aus ihren Körbchen und wir kochten kurzerhand mit tatkräftiger Unterstützung von Frau Seeliger Apfelmus.

Alle Pinguine und Zebras bekamen ein kleines Schälchen voll Apfelmus mit nach Hause, so dass auch die Familien probieren konnten. Die Stunden haben beiden Klassen sehr viel Spaß gemacht und unseren Zebras und Pinguinen hat es sehr gut geschmeckt!

 

(Frau Scholz und Frau Heekeren)

Fasching bei Pinguinen und Zebras

Unsere Faschingsfeier war sehr vergnüglich.

Frau Scholz tauschte die Pinguin-Klasse mit Frau Golme und die Zebra-Klasse wurde an Stelle von Frau Heekeren und Frau Grosse von der lustigen Frau Quatscheviel und einer zauberhaften Zauberin begleitet.

Das kam uns allen irgendwie komisch vor aber auch wir Kinder sahen ja schließlich anders aus als sonst. Alle kamen in fantasievollen Verkleidungen und kunstvoll geschmückten Gesichtern zur Schule.

So feierten wir ein Faschingsfest mit allem Drum und Dran:

Eine Kostümshow, viele Spiele und Tänze, eine Polonaise und vor allem ein von unseren Eltern liebevoll und gesund gestaltetes Buffet haben uns allen zusammen viel Freude und Spaß bereitet. Das war wirklich ein toller Tag!

Von Frau Scholz und Frau Heekeren

Neues von den…

…Drachen        und    Pinguinen     
(von C. Scholz und A. Golme)

Die schöne Weihnachtszeit beginnt und damit auch die Märchenzeit. Die Drachen wollten ihre Paten überraschen!

Jeder hatte ein Märchen für sein Patenkind ausgesucht und es zu Hause lesen geübt. Dann war es so weit…

Die Pinguine und Drachen hatten viel Spaß beim Lesen! Aber was war plötzlich los? Die Drachen staunten!  Die Pinguine können ja schon lesen!!!! Toll, liebe Pinguine, wir sind mächtig stolz euch!

Die Zebras und die Pinguine sind da!

Seit mittlerweile sechs Schulwochen sind die neuen Schulanfänger*innen der Klassen 1a (Pinguine) und 1b (Zebras) nun schon in der Schule.

Es war für alle ein sehr schöner Start, bei dem die Kinder von ihren Paten aus der Tiger- und Drachenklasse liebevoll begleitet wurden.

Inzwischen haben sich alle Kinder gut an den Rhythmus des Schulalltags gewöhnt und lernen fleißig in allen Bereichen des Lebens und des Lernens in der Schule.

Es wird erzählt, gefragt, geschrieben, gelesen, gezählt, gerechnet, gemalt, geturnt, gesungen, getanzt geforscht und gespielt, was das Zeug hält.

Ein besonderer Höhepunkt der ersten Schulwochen war der Tag der offenen Tür, der von unseren Lernanfänger*innen gemeinsam mit allen Kindern fröhlich mit einen gelungenen Bühnenprogramm eröffnet wurde.

In der vergangenen Woche, waren die Kinder jeweils gemeinsam mit ihren Paten auf einem Spielplatz in der Nachbarschaft. Für die Zebras und die Pinguine war dies der erste Schulausflug. 

Nun stehen die Herbstferien vor der Tür und nach einer kleinen Verschnaufpause freuen wir uns auf weitere schöne gemeinsame Erlebnisse und gute Lernerfolge in der Schule und am Nachmittag.

Wir freuen uns, dass ihr da seid liebe Zebras und Pinguine!!!

M. Heekeren (Klassenlehrerin 1b) und C. Scholz (Klassenlehrerin 1a)