Home » 1a - Fr. Grosse » Die Füchse und Eisbären in der Gartenarbeitsschule Steglitz

Die Füchse und Eisbären in der Gartenarbeitsschule Steglitz

Im Rahmen unseres Bienenprojektes besuchten wir die Gartenarbeitsschule in Steglitz. Dort wurden wir sehr freundlich von Herrn Schlütter begrüßt, der uns auf dem Wildbienenpfad begleitete.

Er zeigte uns die verschiedenen Wildbienen mit ihren spezifischen Merkmalen, ihrem Aussehen und ihren unterschiedlichen Lebensräumen. Es gibt zum Beispiel die Kuckucksbienen: Sie bauen keine eigenen Nester, sondern haben sich darauf spezialisiert, fremde Nester für die Aufzucht ihrer eigenen Brut zu nutzen – wie der Kuckuck, daher der Name.

75 Prozent aller Wildbienenarten nisten im Boden, der Rest sucht sich Pflanzenhalme oder nutzt Fraßgänge von Käfern im Holz. Die Holzbiene bohrt sich eigene Löcher in Totholz, und einige Hummeln nutzen Baumhöhlen, um dort ihre kleinen Staaten zu gründen.

Wir durften eine Nisthilfe aus Bambus selber bauen. Wir haben gemessen, gesägt, gepfeilt und die Röhren mit Draht zusammen gebunden.

Am Schluss konnten wir in einem Bienenquiz unser Wissen zeigen.

Nun sind wir Bienenexperten!

Veroeffentlicht in 1a - Fr. Grosse, 1b - Fr. Golme, Neuigkeiten

Kommentare sind deaktiviert.