Home » 4a » Die Entenstaffel 2022

Die Entenstaffel 2022

 

Die Entenstaffel

Nach drei Jahren Corona-Pause fand im Stadtpark Steglitz am 9.6. endlich wieder einmal die Entenstaffel statt. Die Entenstaffel ist ein Staffellauf der Steglitz-Zehlendorfer Grundschulen. 10 Läufer laufen jeweils einen Kilometer.

Um 9:00h begann die Staffel für die Klassenstufen 3/4. Für unsere Schule rannten: 1. Justus (Kl.3), 2. Anna (Kl. 3), 3. Merle (Kl. 3), 4. Kenan (Kl. 3), 5. Cem (Kl. 4), 6. Greta (Kl. 4), 7. Lias (Kl. 4), 8. Carolina (Kl. 4), 9. Demir (Kl. 4), 10. Zoë (Kl. 4). Es war sehr voll. Außer vielen Kindern waren auch einige Eltern da. Es rannten 26 Schulen. Der Startschuss gelang nicht richtig, weil die Pistole klemmte. In jeder Runde feuerten die gesamte Pinguin-, Tiger- und Drachenklasse unsere Läufer lautstark an.

Nachdem alle fertig mit Rennen waren, begann die Siegerehrung. Aber sie dauerte etwas länger, weil das Drucken der Urkunden länger dauerte und deshalb tanzten wir mit dem Enten-Maskottchen und Frau Ferrarÿ den Ententanz und zählten unsere Hobbies auf.

Als es endlich losging, waren alle sehr angespannt. Der Mann (den ich zufällig kannte), las die Plätze von hinten nach vorne vor. Unsere Schule gewann den 9. Platz. Der erste Platz ging an die Erich-Kästner-Grundschule.

Nach der Siegerehrung durften die Läufer unserer Schule noch die Entenstaffel der Klasse 1/2 angucken und sie anfeuern, während die anderen zu Frau Ferrarÿs Garten gingen. Dort gab es Eis für alle! Wir durften uns austoben und auf dem Trampolin springen. Danach ging es zur Schule zum Mittagessen.

von Amira, Klasse 4A

 

Die Entenstaffel aus Läufersicht

Als Frau Scholz, Demir, Caro, Cem, Greta, Justus, Zoë und ich zur Entenstaffel in den Park gelaufen sind, haben wir unsere Startnummern bekommen. Ich war die 7. Justus ist als Erstes gestartet. Er hat uns nicht so einen guten Vorsprung geholt, aber das war egal, denn wir haben noch sehr gut aufgeholt. Als ich dran war, bin ich gesprintet wie ein Irrer. Als ich bei 400m angekommen bin, musste man bergauf rennen. Das war sehr anstrengend. Auf so 900m angekommen, habe ich ein Mädchen überholt, das für meine Verhältnisse sehr langsam gelaufen ist. Als ich am Ziel war, musste ich den Staffelstab an Caro weitergeben, aber ich habe sie nicht gesehen. Aber als sie gerufen hat, habe ich sie gesehen. Am Ende ist Zoë gerannt. Wir sind auf dem 9. Platz gelandet. Nach der Siegerehrung sind wir zu Frau Ferrarÿ in den Garten gegangen. Es gab Eis. Dann haben wir noch die Erst- und Zweitklässler angefeuert und dann sind wir in die Schule gegangen und haben Mittag gegessen.

von Lias, Klasse 4A

Veroeffentlicht in 4a, Neuigkeiten

Kommentare sind deaktiviert.